Digitale Geschäftsanbahnung Mexiko Zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen

03. bis 19. Mai 2021 (digital)

AHP International führt vom 03. bis 19. Mai 2021 eine digitale Geschäftsanbahnung für deutsche Unternehmen aus dem Bereich Zivile Sicherheitstechnologien nach Mexiko im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)  durch. Die aktuelle Situation und die Auswirkungen der globalen Corona-Krise lassen eine physische Durchführung vor Ort nicht zu. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme. Sie ist Bestandteil der Exportinitiative zivile Sicherheitstechnologien und –dienstleistungen und wird im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt. Zielgruppe sind vorwiegend kleine und mittelständische deutsche Unternehmen (KMU). Deutsche Unternehmen der Branche sollen dabei detaillierte Informationen zum Eintritt in den mexikanischen Markt erhalten und bei der Geschäftspartnersuche in Mexiko unterstützt werden.

Mexiko ist einer der größten Märkte Lateinamerikas für zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen und ein attraktiver Export- und Absatzmarkt für deutsche Unternehmen der Branche. Die mexikanische Sicherheitsindustrie ist dabei sehr importabhängig. Die hohe Kriminalitätsrate und ein gestiegenes Sicherheitsbedürfnis von Privatwirtschaft, Wirtschaft und Bevölkerung sorgten in den letzten Jahren für ein überdurchschnittliches Marktwachstum der Branche. Auch die Covid-19- Pandemie und der damit verbundene Bedarf an zivilen Sicherheits- und Hygienetechnologien beeinflussen die Entwicklung des Marktes positiv. Der Absatz von Sicherheitssystemen und -lösungen ist innerhalb der letzten fünf Jahre im Durchschnitt um etwa 13% gestiegen und hat damit das Wachstum der Gesamtwirtschaft bei weitem übertroffen. Die Marktgröße der mexikanischen Sicherheitsindustrie soll 2020 bei geschätzten 1,2 Mrd. Euro liegen.

Ihre Vorteile einer Teilnahme

  • Individuelle B2B-Termine: Vorab, organisierte, reisefreie B2B-Gespräche über Videokonferenz mit potentiellen mexikanischen Geschäfts- und Kooperationspartnern, Dolmetscher sind verfügbar. Unterstützung beim Follow-Up aller Gespräche
  • Zielmarktanalyse: Markt- und Branchenspezifische Informationen zum Zielmarkt Mexiko sowie zu den Rahmenbedingungen eines Markteintritts.
  • Vorstellung und Präsentation Ihrer Produkte und Leistungen vor einem interessierten Fachpublikum, während der digitalen Programmpunkte mit öffentlichen und privaten Abnehmern und potentiellen Geschäftspartnern.
  • Vernetzung und Round-Table-Gespräche: Digitale Gespräche mit öffentlichen und privaten Abnehmern und Entscheidern (abhängig von der Zusammensetzung der Delegation Unterteilung in Untergruppen), im Nachgang werden Networking Möglichkeiten geschaffen und individuelle Kontakt- und Gesprächswünsche von unserem mexikanischen Partner vor Ort abgefragt.
  • Markt- und Branchenbriefing: Expertenbriefing durch relevante Akteure im japanischen Markt
  • Allgemeine Vorteile: Internationale Geschäftsentwicklung aus dem Home-Office, Marktbearbeitung und –einstiege in neue Märkte trotz Reisebeschränkung, integrierbar in den Arbeitsalltag.

 

Die digitale Geschäftsanbahnung im Überblick

Im Rahmen des gemeinsamen digitalen Programms sollen Round-Tables in Kleingruppen stattfinden, sortiert nach Abnehmersegmenten (z.B. Polizei, Feuerwehr, Infrastruktur, Gebäudemanagement etc.). Den deutschen Teilnehmern soll im Rahmen des Gruppenprogramms insbesondere Zugang zu Entscheidungsträgern der mexikanischen zivilen Sicherheitsindustrie im öffentlichen und privaten Sektor gewährleistet werden.

Zusätzlich finden digitale Unternehmensbesuche statt. Diese sollen in verschiedenen Formaten, Live oder On-Demand, stattfinden. Bei jedem Teilnehmer werden zu Beginn des Projektes konkrete Bedarfe und Erwartungen an die Teilnahme, das Programm und die Einzeltermine abgefragt. Im Zentrum der digitalen Geschäftsanbahnung steht die Vermittlung von qualifizierten und individuellen Erstkontakten zu potentiellen Kunden im öffentlichen und privaten Sektor, Netzwerken und Fachverbänden im mexikanischen Markt, die auf das Profil der deutschen Teilnehmer zugeschnitten sind. Die Einzelgespräche werden über Videokonferenzen stattfinden. Zudem erhalten die Teilnehmer spezifische Marktinformationen in Form einer Zielmarktanalyse.

Detaillierte Informationen zur Geschäftsanbahnung, zum Marktumfeld und dem Programm finden Sie in unserer Projektbroschüre.

Das Programm richtet sich insbesondere an KMU, Selbstständige der gewerblichen Wirtschaft sowie fachbezogene Freiberufler und wirtschaftsnahe Dienstleistungsunternehmen mit Geschäftsbetrieb in Deutschland und entsprechenden Branchenschwerpunkten im Bereich zivile Sicherheitstechnologien und -dienstleistungen. Bei der Vergabe der Teilnehmerplätze wird daher kleinen und mittleren Unternehmen Vorrang gegenüber Großunternehmen eingeräumt. 

Das Projekt ist Bestandteil des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU und unterliegt den De-Minimis-Regelungen. Der Eigenanteil der Unternehmen für die Teilnahme am Projekt beträgt in Abhängigkeit von der Größe des Unternehmens zwischen 250 und 500 EUR (netto).

Kontaktdaten für Interessensbekundungen und Rückfragen zum Projekt:

Franziska Wegerich
06221 91571-19
wegerich(at)ahp-international.com

Weitere Informationen zum Konzept der BMWi-Geschäftsanbahnung und den bisher von AHP International durchgeführten Geschäftsanbahnungsreisen finden Sie hier.

Ansprechpartner

Weiterführende Dokumente

Projektflyer