Management-Programm für Fach- und Führungskräfte Vietnam

20. September 2021 bis zum 17. Dezember 2021

Das Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz bietet jungen Führungskräften aus Vietnam und rheinland-pfälzischen Unternehmen über ein Managementförderprogramm die Möglichkeit, das jeweils andere Land intensiv kennenzulernen und besondere Geschäftskontakte zu knüpfen oder zu vertiefen.

Das Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz hat das Unternehmen AHP International GmbH & Co. KG in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsrepräsentantin von Rheinland-Pfalz in Vietnam beauftragt, das Managementförderprogramm für Fach- und Führungs­kräfte aus Vietnam zu organisieren und durchzuführen. Das Unternehmen sorgt für ein erfolgreiches Matchmaking zwischen den teilnehmenden Parteien und stellt sicher, dass Profil und Erwartungen sowohl bei den Fachkräften als auch den gastgebenden Unternehmen optimal zusammenpassen.

In einem ersten Schritt werden die Nachwuchsführungskräfte aus Vietnam in einem fünfwöchigen Onlinekurs geschult. Sie erhalten eine Weiterbildung in Unternehmens­organisation, Personalmanagement, Marketing, Unternehmensführung und Außen­wirtschaft.  Danach bietet ein sechswöchiger Erfahrungsaustausch vor Ort, in einem rheinland-pfälzischen Unternehmen, den Nachwuchskräften aus Vietnam die Möglichkeit, sich mit innovativen Technologien und Prozessen vertraut zu machen.

Der praktische Erfahrungsaustausch in Rheinland-Pfalz beginnt am 02. November und endet am 17. Dezember 2021.

Die Zeit vom 02 November bis zum 05 November.2021 wird als Einführungsphase genutzt, in der Unternehmensbesuche seitens der vietnamesischen Teilnehmer bei Unternehmen aus Rheinland-Pfalz stattfinden werden.

Für die gastgebenden rheinland-pfälzischen Unternehmen bietet das Programm die Chance, besondere persönliche Wirtschafts- und Geschäftskontakte nach Vietnam aufzubauen bzw. zu vertiefen. Mit der Betreuung einer jungen vietnamesischen Führungskraft finden die Unternehmen so einen leichteren Zugang zum vietnamesischen Markt und können das Programm zur Markterkundung oder zum Aufbau von Kooperationen nutzen. Die neuen vietnamesischen Geschäftsbeziehungen können auch als erster Schritt in den gesamtasiatischen Markt dienen.

Generell bietet Vietnam als Handelspartner sowie Wirtschaftsstandort großes Potential. Nicht nur hat das Land es geschafft, sich von einem der am wenigsten entwickelten Länder zu einem aufstrebenden Schwellenland zu entwickeln, sondern legt zudem viel Wert auf die Förderung der Industrialisierung des produzierenden Sektors, der Modernisierung des Investitionsumfeldes sowie auch der Integration des Landes in die Weltwirtschaft. Besonders hervorzuheben ist hier das am 01.August 2020 in Kraft getretene Freihandelsabkommen zwischen der EU und dem südostasiatischen Staat.

International agierende Unternehmen sehen Vietnam zunehmend als bedeutenden Investitionsstandort, sodass die Stellung des Landes innerhalb wichtiger Lieferketten weiter an Gewicht gewinnen wird. Gerade rheinland-pfälzische Unternehmen aus der Elektro-, IT-, Automobil- und der Nahrungsmittelindustrie können hier von den aufstrebenden, international vernetzen Wirtschaftszweigen Vietnams profitieren.

Insbesondere der Norden des Landes zwischen der Hauptstadt Hanoi und der Hafenstadt Haiphong bietet eine sich schnell entwickelnde Elektro- und Automobilindustrie. Der Standort Danang im Zentrum des Landes entwickelt sich derzeit zum High-Tech Standort der Region. Zudem gilt Ho-Chi Minh City im Süden des Landes als führendes Wirtschaftszentrum Vietnams und somit attraktiver Investitions- und Wirtschaftsstandort für deutsche Unternehmen. Aufgrund seiner lebhaften Start-up Szene wird die Millionenmetropole als „Silicon Valley Südasiens“ gehandelt.

Ein konstantes Wirtschaftswachstum auf hohem Niveau hat die zunehmende Etablierung einer zahlungskräftigen Mittelschicht bewirkt. Vietnam war eines der wenigen Länder weltweit, welches ein positives Wachstum im Jahr 2020 verzeichnen konnte. Für 2021 wird ein Wirtschaftswachstum von 6,8% prognostiziert.

Unternehmen, die sich für eine siebenwöchige Hospitanz eines jungen Mangers/jungen Managern aus Vietnam interessieren, sowie Unternehmen, die daran interessiert sind einen eintägigen Unternehmensbesuch während der Einführungsphase anzubieten, können sich bis zum 18. Juni 2021 im Wirtschaftsministerium oder bei AHP International direkt melden.

 

Ansprechppartnerin/ Projektleitung AHP International

Dr. Linda von Delhaes-Guenther

Telefon: 06221 91 571 10, delhaes(at)ahp-international.com

 

Ansprechparternin Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz

Susanne Graffe

Referat Außenwirtschaft, Standortmarketing

Telefon 06131 16-2122, Susanne.Graffe(at)mwvlw.rlp.de

 

 

Ansprechpartner

Dr. Linda von Delhaes-Guenther
delhaes(at)ahp-international.com

Details

Weiterführende Dokumente

Weiterführende Informationen zum Management-Programm finden Sie hier.