Virtuelle Geschäftsanbahnung Kenia Gesundheitswirtschaft

Nairobi, 06.09.2021-17.09.2021

Die virtuelle Reise im Überblick

Vom 06.09.2021 bis zum 17.09.2021 führt AHP International in Zusammenarbeit mit dem lokalen Partner Zurcom International im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi), eine Geschäftsanbahnung nach Kenia durch. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme. Sie ist Bestandteil der Exportinitiative Gesundheitswirtschaft und wird im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt. Zielgruppe sind vorwiegend kleine und mittlere deutsche Unternehmen (KMU). Das Projekt wird auf deutscher Seite u.a. von GHA, Spectaris und BVMed unterstützt.

Kenias Bevölkerung hat sich in den letzten 25 Jahren fast verdoppelt, nicht zuletzt durch eine enorm angestiegene Lebenserwartung. Dies ist zum einen auf die verbesserte Gesundheitsversorgung im Land zurückzuführen, führt jedoch gleichzeitig auch zu neuen Krankheitsbildern, und somit zu einem steigenden Bedarf an modernen Gesundheitslösungen. Die Regierung will die Gesundheitsversorgung weiter verbessern und möchte auch zukünftig weiter in den Gesundheitssektor investieren, etwa durch das Universal Health Coverage Project (UHC), das einen besseren Zugang zur medizinischen Versorgung bieten soll. Die lokale Produktion kann den Bedarf nicht decken und fokussiert sich zudem vorwiegend auf einfache pharmazeutische Produkte und medizinische Verbrauchsartikel. Daher werden Medizintechnik und pharmazeutische Produkte häufig importiert. Gleichzeitig gewinnen eHealth Produkte an Bedeutung, da diese insbesondere in ländlichen Regionen mit schlechterem Zugang zu medizinischer Spezialversorgung einen wichtigen Beitrag zur verbesserten Arzt-Patienten-Kommunikation, insbesondere in Hinblick auf die geringe Ärztedichte im Land, leisten können.

Die Geschäftsanbahnung im Überblick

Das Herzstück der virtuelle Geschäftsanbahnung sind die durch AHPI und den lokalen Partner Zurcom International für jeden einzelnen Teilnehmer gezielt recherchierten sowie qualifizierten und abgestimmten Kontakte mit potenziellen Vertriebs- bzw. Geschäftspartnern im Zielmarkt. Darauf vorbereitend erhalten die Teilnehmer zudem Einblicke in die kenianische Gesundheitsbranche und können im Rahmen des Gruppenprogramms bereits ihr Netzwerk im kenianischen Markt aufbauen oder erweitern. Markt- und Branchenbriefings, Expertengespräche und Unternehmensbesichtigungen werden so die Teilnehmer optimal auf die folgenden individuell organisierten Einzeltermine vorbereitet. Zudem erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit, im Rahmen einer Präsentationsveranstaltung ihre Produkte und Dienstleistungen fachinteressierten Institutionen, Unternehmen, Verwaltungen, Verbänden, und Multiplikatoren der Gesundheitswirtschaft, insbesondere in den Bereichen Medizintechnik und Pharmaindustrie vorzustellen. Dabei soll die Leistungsfähigkeit der deutschen Gesundheitswirtschaft nach Themengebieten aufgeteilt dargestellt werden und gleichzeitig bereits der Kontakt zu potenziellen Kunden und Geschäftspartnern hergestellt werden.  

Detaillierte Informationen zur virtuellen Geschäftsanbahnung, zum Marktumfeld und dem Programm finden Sie in unserer Projektbroschüre.

Das Projekt ist Bestandteil des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU und unterliegt den De-Minimis-Regelungen. Der Eigenanteil der Unternehmen für die Teilnahme am Projekt beträgt in Abhängigkeit von der Größe des Unternehmens zwischen 250 und 500 EUR (netto).

Die virtuelle Geschäftsanbahnung richtet sich vorrangig an kleine und mittlere Unternehmen mit Geschäftsbetrieb in Deutschland, wobei auch für große Unternehmen eine Teilnahme möglich ist. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 Firmen begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt, wobei KMUs Vorrang haben. Anmeldeschluss ist der 06. August 2021.

Kontaktdaten für Interessensbekundungen und Rückfragen zur Reise:

Nicola Michels

030 403 6876-53

michels(at)ahp-international.com

Weitere Informationen zum Konzept der BMWi-Geschäftsanbahnung und den bisher von AHP International durchgeführten Geschäftsanbahnungsreisen finden Sie hier.

Weiterführende Dokumente

Online Anmeldung

Ansprechpartner