Geschäftsanbahnung Mexiko Maschinenbau Lebensmittel- und Getränkeindustrie

Mexiko Stadt, 06. bis 10. Oktober 2019

AHP International führt im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU vom 06. bis 10. Oktober 2019 eine Geschäftsanbahnungsreise für deutsche Unternehmen und Hersteller von Verarbeitungs- und Verpackungsmaschinen für den Lebensmittel- und Getränkesektor nach Mexiko statt. Ziel dieser geförderten Maßnahme ist es, besonders kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Branche bei der Erschließung des Auslandsmarktes in Mexiko zu unterstützen. Unternehmen der Branche sollen bei der ersten Kontaktanbahnung. Der VDMA-Fachverband Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen unterstützt und begleitet die Reise als Fachpartner aus Deutschland.  

Die Lebensmittel- und Getränkeindustrie in Mexiko floriert und wuchs in 2018 zum 11. Größten Markt für verarbeitete Lebensmittel und Getränke weltweit an. Schon jetzt gehört Deutschland zu den Hauptlieferanten von Verarbeitungs- und Verpackungsmaschinen.  

Der Markt für Lebensmittel und Getränke erreichte ein Marktvolumen von rund 200 Mio. Euro in 2018 und soll laut Prognosen im Jahr 2023 auf 383 Mio. Euro ansteigen. Dies entspricht einem jährlichen Wachstum von 13,8%.  Die für die Lebensmittel- und Getränkeproduktion und -verpackung benötigten Maschinen und Anlagen werden vornehmlich aus Europa und USA eingeführt. Laut VDMA importierte Mexiko zwischen 2015 bis 2017 Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen im Wert von insgesamt 3,5 Milliarden Euro. Davon kamen mehr als 20 Prozent der Lieferungen aus Deutschland. Lokale Maschinen- und Anlagenbauer gibt es kaum, somit ergeben sich auch in Zukunft zahlreiche Geschäftsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen.

Programmbeschreibung und Konditionen

Im Rahmen der Geschäftsanbahnungsreise werden den deutschen Firmen gezielt recherchierte sowie qualifizierte individuelle Erstkontakte zu potenziellen mexikanischen Kunden, Geschäftspartnern, Maschinenhändlern, Netzwerken und Fachverbänden im Zielmarkt vermittelt. Mit jedem Teilnehmer wird zu Beginn des Projektes ein individuelles Ziel für die Projektteilnahme vereinbart und die Teilnehmer erhalten vorab eine Zielmarktanalyse. Die Teilnehmer erhalten zudem spezifische Zielmarktinformationen zur individuellen Vorbereitung der Geschäftsanbahnung. Das Programm beinhaltet eine Fachkonferenz zur Darstellung der Leistungsfähigkeit der deutschen Branche inklusive einer Präsentationsveranstaltung, auf der die deutschen Unternehmen ihr Unternehmensprofil sowie ihr Leistungsportfolio vor einem mexikanischen Fachpublikum präsentieren können. Parallel zu den individuellen Gesprächsterminen in Mexiko Stadt und Puebla werden - abhängig von den Teilnehmerprofilen - verschiedene Besuche zu Unternehmen des Lebensmittel- und Getränkesektors geplant.

Global Business Partners Mexico, S.C als langjähriger und erfahrener Kooperationspartner von AHP International, wird die Reise vor Ort planen und gemeinsam mit AHPI durchführen. GBP Mexico hat langjährige Erfahrung in der Internationalisierung und  Geschäftsanbahnung für internationale Kunden für den mexikanischen Markt.

Detaillierte Informationen zur Geschäftsanbahnungsreise nach Mexiko, zum Marktumfeld und dem Programm finden Sie in unserer Projektbroschüre.

Die Reise richtet sich vorrangig an kleine und mittelständische Unternehmen mit Geschäftsbetrieb in Deutschland, wobei auch Nicht-KMUs eine Teilnahme möglich ist. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 Firmen begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt, wobei KMUs Vorrang haben. Der durch das BMWi geförderte Teilnehmerbeitrag an der Geschäftsanbahnung beträgt:

- 500 € (netto) für Teilnehmer mit weniger als 2 Mio. Euro Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeitern

- 750 € (netto) für Teilnehmer mit weniger als 50 Mio. Euro Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeitern

- 1.000 € (netto) für Teilnehmer ab 50 Mio. Euro Jahresumsatz oder ab 500 Mitarbeitern

Individuelle Reise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten tragen die Teilnehmer selbst. Weitere Programminformationen finden Sie in Kürze online. 

Kontaktdaten für Interessensbekundungen und Rückfragen zur Reise:

Franziska Wegerich
06221 91571-19
wegerich(at)ahpkg.de

Weitere Informationen zum Konzept der BMWi-Geschäftsanbahnung und den bisher von AHP International durchgeführten Geschäftsanbahnungsreisen finden Sie hier.

Ansprechpartner

Franziska Wegerich
wegerich(at)ahpkg.de

Details

Weiterführende Dokumente

Onlineanmeldung

Projektflyer